WIR! gemeinsam für eine zukunftsfähige Region

2020-12-11 WIR Fasern Circle_Website

Unser Bündnis

WIR! wissen Faserverbundwerkstoffe wiederzuverwenden

WIR! wissen, dass mit der Substitution von Metallen durch Faserverbundwerkstoffe faserhaltige Abfälle anfallen. Diese hochwertigen Sekundärrohstoffe sind – anders als konventionelle Metalle – bisher noch kein etablierter Teil eines geschlossenen Stoffkreislaufes. Mit dem Aufbau eines Bündnisses für die Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen stellt sich die Region „Elbtal Sachsen“ nun diesen Herausforderungen.

WIR! verfolgen mit unserer Vision, dass die gegenwärtig noch offenen Stoffkreisläufe geschlossen werden. Die Region „Elbtal Sachsen“ wird als Zentrum eine Modellregion bilden und Abnehmer für kohlenstoff- und glasfaserverstärkte Werkstoffabfälle für Sachsen und angrenzende Gebiete sein. Die in der Region „Elbtal Sachsen“ vorhandenen wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Randbedingungen bilden hierfür die ideale Grundlage.

WIR! haben das Ziel, die regionale Innovationsfähigkeit zu erhöhen und Perspektiven für weiteres Wachstum und Beschäftigung zu schaffen. Die Innovation des recyclinggerechten Faserverbundwerkstoffes bildet den Grundstein für den nachhaltigen strukturellen Wandel der Region „Elbtal Sachsen“. Als Impulsgeber wird das Bündnis durch die Weiterentwicklung der vorhandenen regionalen Stärken diesen so wichtigen Wandel einleiten. Es soll nicht nur die Optimierung der Materialien, die Erfassung und Bündelung von Abfallströmen, die sortenreine Sammlung und Aufbereitung, die Entwicklung neuer Produkte und Ausbildungskonzepte erfolgen, sondern viel mehr eine Identifikation der Region „Elbtal Sachsen“ mit diesem Zukunftsthema stattfinden.

WIR! halten unser Wertversprechen, dass die in der Region „Elbtal Sachsen“ entwickelte Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft für Faserverbundwerkstoffe die Entwicklungschancen vor Ort stärkt, indem vorhandene Prozesse der zirkulären Wertschöpfungsketten komplettiert und neue Entwicklungen angestoßen werden, statt sie aus der Region „Elbtal Sachsen“ auszulagern. Damit wird regional die (wirtschaftliche) Resilienz und Variabilität verbessert und langfristige Perspektiven für Wachstum und Beschäftigung geschaffen.

SIE! können als Teil des Bündnisses dazu beitragen, dass

  • bis zum Jahr 2021 die in der Region „Elbtal Sachsen“ verankerten Institutionen mit Bezug zur zirkulären Wertschöpfungskette von Faserverbundwerkstoffen miteinander vernetzt sein werden,
  • bis zum Jahr 2023 erste konkrete zirkuläre Wertschöpfungsketten in der Region „Elbtal Sachsen“ geplant sein werden,
  • bis zum Jahr 2025 erste konkrete zirkuläre Wertschöpfungsketten in der Region „Elbtal Sachsen“ aufgebaut und Arbeitsplätze geschaffen werden,
  • projektbegleitend das Vertrauen, die Akzeptanz und Begeisterung für die Umsetzbarkeit von zirkulären Wertschöpfungen für Faserverbundwerkstoffe bei allen Akteuren inner- und außerhalb der Region „Elbtal Sachsen“ aufgebaut werden und
  • projektbegleitend starke Impulse für weiterführende Forschungs- und Entwicklungsleistungen inner- und außerhalb der Region „Elbtal Sachsen“ gegeben und Erkenntnisse sowie Erfolge öffentlichkeitswirksam vermittelt werden.

WIR! gemeinsam haben die Chance, öffentlichkeitswirksam die Zukunftsfähigkeit der Region „Elbtal Sachsen“ und künftig der Bundesrepublik Deutschland beim Umgang mit Faserverbundwerkstoffen aktiv mitzugestalten.

Stand 2021-06-07

 

Aktuelle News

49

Partner

15

Standorte

5.000

Tonnen ungenutztes Potential von zu recycelnden Faserverbund-Kunststoffen

2

Monate bis zum Projektstart

Projektstatus

2021-08-17

Verteidigung des Konzeptes

Das Bündnis WIR! recyceln Fasern stellt sich den Fragen und den Anregungen der Jury des BMBF.

2021-07-15

Meilenstein Wachstum

Bereits vor Start des Projektes steigt die Wahrnehmung im Hinblick auf unser Anliegen, ein regionales Bündnis für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen in der Region „Elbtal Sachsen“ aufzubauen. Neben dem steigenden Interesse an weiterführender Daten und Informationen stoßen ebenfalls immer mehr neue Partner und Unterstützer hinzu.

2021-05-31

Einreichung des Konzeptes

Das Konzept zum Aufbau eines regionalen Bündnisses für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen wurde erstellt und dem BMBF zur Bewertung überreicht. Das bisherige Bündnis setzt sich aus über 40 Partnern und weiteren über 80 Unterstützern aus den Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie Gesellschaft zusammen.

2021-05-10

Meilenstein zum Konzept und Beirat

Im Rahmen des zehnten Arbeitstreffens wurde der Entwurf des Konzeptes abgesegnet und den Partnern und Unterstützern des Bündnisses zur Verfügung gestellt, um die letzten Rückschlüsse daraus ziehen zu können. Es wurden ebenfalls die Vorschläge für den Beirat bewertet und eine Priorisierung festgelegt, wodurch dieser im Folgenden schrittweise mit eingebunden wird.

2021-04-27

Workshop-Reihe Teil II

Im Anschluss der vorherigen Workshops haben die Vertreter aus der Wirtschaft, Wissenschaft sowie Politik und Verwaltung die für das Projekt geplanten Maßnahmen gemeinsam reflektiert und bewertet. Somit ergab sich noch einmal die Möglichkeit die Vorgehensweise mit den jeweiligen Interessen abzugleichen und auf besonders bedeutende Punkte hinzuweisen, um künftig im Bündnis erfolgreich zusammenarbeiten zu können.

2021-03-29 bis 2021-04-01

Workshop-Reihe Teil I

Bisher konnte das Interesse und der Bedarf des Bündnisses identifiziert und strukturiert werden. Die teilnehmenden Vertreter aus der Wirtschaft, Wissenschaft sowie Politik und Verwaltung haben nun ihre individuellen Vorstellungen und Wünsche nochmals konkretisieren können, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und zur Koordination der bestehenden Technologie und des vorhandenen Wissens zum Recycling von Faserverbundwerkstoffe erforderlich sind.

2021-02-26

Meilenstein zur Anzahl engagierter Partner und Unterstützer

Dank intensiver Gespräche mit projektrelevanten Institutionen besteht nun eine hinreichende Unterstützung, um die vielfältigen Kompetenzen aus der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung über die einzelnen Phasen des Stoffkreislaufes zuordnen zu können. Unsere Unterstützer sind entschlossen, sich aktiv und gemeinsam in der Projektphase den Herausforderungen beim Recycling von Faserverbundwerkstoffen zu stellen.

2021-01-12

Meilenstein zur Daten- und Informationsbereitstellung

Im Rahmen des vierten Arbeitstreffens wurden die erarbeiteten Potenziale für das Recyceln von Faserverbundwerkstoffen in der Region „Elbtal Sachsen“ und das bestehende Genehmigungsrecht vorgestellt und ausgewertet. Es wurde unter Begutachtung des Projektträgers Jülich (PTJ) die Vorgehensweise zur Überführung der Ergebnisse in das Konzept festgehalten.

2020-12-21

Meilenstein zur Freischaltung unserer Website

Unsere Website www.wir-recyceln-fasern.de geht online. Sie ist als Visitenkarte des Projektes zu verstehen und stellt gleichzeitig unsere Partner der Öffentlichkeit vor. Sind Sie von dem Projekt überzeugt? Möchten Sie gern ein Teil des Bündnisses sein? Dann laden wir Sie sehr gern zum Mitmachen ein.

2020-11-17

Meilenstein zur inhaltlichen Ausrichtung

Im Rahmen des dritten Arbeitstreffens wurden die einzelnen Fähigkeiten und das Fachwissen eines jeden im Hinblick auf das Ziel und dessen Teilziele dargelegt und gemeinsam bewertet. Es wurde festgehalten, welcher Partner mit welcher Tätigkeit zum Erreichen der Zielstellung beitragen wird. 

2020-10-16

Meilenstein zur Zielfestlegung

Im Rahmen des zweiten Arbeitstreffens wurde gemeinsam festgehalten, dass Sachsen und gegebenenfalls angrenzende Gebiete das Zentrum des regionalen Bündnisses für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen eine Modellregion bilden und Abnehmer für kohlenstoff- und glasfaserverstärkte Werkstoffabfälle sein wird.
2020-06-24

Einreichung des Antrages

Nach der positiven Bewertung der Skizze zum Aufbau eines regionalen Bündnisses für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen durch das BMBF unter Einbindung von 21 Expertinnen und Experten wurde der Antrag zur Konzeptphase eingereicht.
2020-09-01

Start der Konzeptphase und Kick-off

Die Phase zur Erstellung wird offiziell gestartet. Dabei wurde ein erster persönlicher Kontakt der Partner ermöglicht. Zudem wurde die Vorgehensweise zur gemeinsamen Erarbeitung des Konzeptes zum Aufbau eines regionalen Bündnisses für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen besprochen und festgehalten.
2020-01-31

Einreichung der Skizze

Die Skizze zum Aufbau eines regionalen Bündnisses für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen wurde erstellt und dem BMBF überreicht. Das Bündnis setzt sich bis dato aus sieben Partnern (C³ – Carbon Concrete Composite e. V. | GWT-TUD GmbH | H. NESTLER GmbH & Co. KG | Institute IAK, IBB und IMB der Technischen Universität Dresden | texton e. V.) und zwölf Unterstützter zusammen.

2019-10-17

Bekanntmachung

Das BMBF veröffentlicht die Richtlinie zur zweiten Förderung des Programmes „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ aus der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“. Neue Impulse sollen zur Stärkung der regionalen Innovationsfähigkeit beitragen sowie langfristig Perspektiven für Wertschöpfung und Beschäftigung schaffen.

Zur Partnerschaft

Seien Sie Teil des Bündnisses und stellen Sie sich mit uns gemeinsam den Herausforderungen in Hinblick auf den nicht mehr zu vermeidenden Umgang mit Faserverbundwerkstoffen. Lassen Sie uns gemeinsam die Region „Elbtal Sachsen“ in eine wirtschaftlich widerstandsfähige Zukunft führen.